Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine sanfte und zugleich wirkungsvolle Behandlungsform, die die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers anregt. Ihren Ursprung hat die Cranio-Sacral-Therapie in der Osteopathie.
Sie verbindet die körperliche, emotionale und psychische Ebene miteinander.

Die Bezeichnung “craniosacral” bezieht sich auf den Schädel (Cranium) und das Kreuzbein (Sacrum), die eine funktionelle Einheit bilden. Schädel und Kreuzbein sind nicht nur über die Knochen, Muskeln und Bänder der Wirbelsäule miteinander verbunden, sondern auch durch das Flüssigkeitssystem, in dem der Liqour – die Gehirnflüssigkeit – fließt.

Die Cranio-Sacral-Therapie gründet auf der Tatsache, dass Gehirn und Rückenmark in diesem flüssigen Medium, dem Liquor “schwimmen”. Der Liqor hat seine eigene Rhythmik genauso wie der Herzschlag, die Atmung, die Lymphe,… Da sich der Ryhthmus des Liquors über das Bindegewebe im ganzen Körper verteilt, ist er überall tastbar. Die Beschaffenheit des Liquor-Rhythmus und Schwingungsverhalten wirkt sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus.

Durch feinfühlige und behutsame manuelle Berührungen werden Blockaden aufgespürt und es können sich Verspannungen, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen lösen. Das Immunsystem, die Selbstheilungskräfte und Vitalfunktionen können gestärkt werden.